Geschichte

 

Es ist nunmehr viele Jahre (1973) her, dass wir durch eine Zeitungsanzeige unseren ersten Collie bekamen. Jerry war 7 Monate alt, hatte zwar Papiere, jedoch nicht vom VDH. Damals sagte uns das noch nichts. Sein Großvater war Dasher of Dunsinane. Er war ein sehr lieber Hund, der leider im Alter von sechs Jahren verunglückte.

Jerrys Nachfolger sollte dann ein Collie mit VDH-Papieren sein. Es waren einige Umwege nötig, bis wir Roysta's Free'n'Happy und unsere erste Zuchthündin  Woodflower vom Hause Reinhard (Nancy) erwerben konnten. Nun begann auch unsere Leidenschaft fürs Ausstellen. Roysta's Free'n'Happy errang die Titel Int. Champion, sowie Dt. Champion Club und VDH. 

Der Besuch im Zwinger vom Hause Reinhard, hat unseren Entschluss, züchten zu wollen, entscheidend beeinflusst. So verkauften wir unser neuerbautes Haus in der Stadt und erwarben ein altes ostfriesisches Landhaus mit einem großen Grundstück. Nun beantragten wir den Zwingernamen "Fresena". 1981 kamen dann Welpen bei uns zur Welt.

 

Nancy brachte uns die ersten Würfe. Sie war u.a. die Mutter von Fresena's Gordon, dem 1. deutschen Jugendchampion -Collie. Gordon war der Vater von  Fresena's Kathleen und Fresena's Menuett (Foto). Beide erreichten mehrmals 1. Plätze auf Ausstellungen. Hinzu kamen dann Janet vom Hause Reinhard und die Importhündin Damirayan Dream of Gold sowie Ikebana von den Goten.

 

Janet war die Mutter unseres Int. und Dt. Champions Fresena's Joy'n Fun (Vater: Ch. Arcot Ambassador). Von Joy'n Fun und Damirayan Dream of Gold stammte unsere Bundessiegerin u. DT.CH. Fresena's Orphee (Foto) ab. Sie verstarb im Juni 2001. im Alter von 13 1/2 Jahren. Ihr Sohn Champion Fresena's Fair-Play (Vater: Rosengardens Nice Black Magic) hat sich als Deckrüde bewährt, auch er wurde 13 1/2 Jahre alt.

 

Ikebana von den Goten schenkte uns u.a. Nachkommen von Bedeutung:

Ch. Fresena's black Tamara (V: Int.Ch. Lynway Seldom Sober)

Int.Ch. Fresena's Jamee-Lee (V: Dt. JCh. Fresena's Why Not) Er war eine richtige Persönlichkeit, hat uns viele schöne Ausstellungs- und Zuchterfolge gebracht. Leider hat er uns im Mai 2005 für immer verlassen.

Fresena's Moonlight (V: Fresena's Fair Play) 24.01.1994-06.09.2008

 

Um unsere Zuchtbasis zu erweitern, erwarben wir 1995 die tricolour Hündin St. Ninians Once And For All (Alice), eine Tochter von Troydon Blind Date. 1996 kam die zobel-weiße Hündin Tiamos Hungry But Nice (Susi), eine Tochter des Bdsgr. Lansingh's On One's Own hinzu. Ihre Mutter war Fresena's Dreamtime.  Beides waren gute Zuchthündinnen. Aus dem letzten Wurf von Susi haben wir die Hündin Fresena's Jessie Jean behalten. Alice ist die Mutter von Ch. Fresena's Victor brown, Wild Rose und Wild Song. Auf diesen beiden Hündinnen haben wir unsere jetzige Zuchtlinie aufgebaut. Die Zeit verläuft schnell, inzwischen ist auch unsere Fly-A-Way (eine Tochter von Wild Song und Ch. Ridings Deep In My Heart )schon Rentnerin. Fly war eine tolle Vererberin mit ihren Kindern Ch. Lionheart u. Int.Ch. Liberty, Ch. Without Question u. 3 Schwestern aus dem Q-Wurf, auch Collin ist Dt.JCH.. Von Wild Rose behielten wir Darling-Clementine als weitere Zuchthündin.

Fresena's Fly-A-Way

Fresena's Darling Clementine

 

Zur Zeit leben außer unseren verdienten älteren Hunden 4 junge Hündinnen bei uns, ( im April 2007 ) kam Dunja (Quite a Nice Girl v.Adlerwappen) als Blutauffrischung dazu. So hoffen wir, noch einige schöne Collies zu züchten. Wir freuen uns, wenn unsere Hunde in den Ahnentafeln verschiedener Zwinger als gute Vererber auftauchen und die Rasse positiv beeinflussen.

 

 

Homepage Championparade
Zuchtrüden Zuchthündinnen
Welpen NEWS